Die Schule zur Lernförderung Grünau besuchen zumeist Kinder aus sozial schwachen Familien. Von der fünften bis zur zehnten Klasse finden sie hier einen Ort, an dem sie unbelastet lernen können. In ihren Familien sind diese Kinder oft mit Arbeitslosigkeit konfrontiert, mit Gewalt sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch. Unterstützung beim Lernen, die Gestaltung von Freizeit oder gar ein Urlaub sind für die Familien zumeist nicht machbar. In der Schule zur Lernförderung in Grünau finden die Kinder neben dem Unterricht ein Ganztagesangebot mit Musikunterricht, Sport, einer Theatergruppe und vielem mehr. Schülern mit Suchtproblemen hilft das Suchtpräventionsprojekt „Trudi“, das die Diakonie Leipzig vor Ort in Kooperation anbietet. Das stimmige Gesamtkonzept zeigt Erfolg: Einige der zuvor als chancenlos abgewerteten Kinder schaffen hier einen qualifizierten Schulabschluss und haben somit die Chance auf ein besseres Leben.

 

Finanziert wird die Schule über einen Förderverein, Kooperationspartner und Sponsoren. Die MIO Sportklinik unterstützt diese Einrichtung als privater Sponsor.