Sie haben Schmerzen in der Kniekehle? Bei maximaler Beugung oder Streckung des Kniegelenkes entsteht ein unangenehmer Druck oder ein Spannungsgefühl? Das kann ein Hinweis auf eine Baker-Zyste sein. Wenn in voller Streckung des Kniegelenks eine beulenförmige Ausstülpung zu ertasten ist, ist die Diagnose sicher: Baker-Zyste.

 

Eine Zyste ist eine mit Flüssigkeit (Gelenkflüssigkeit, Synovialflüssigkeit) gefüllte Ausstülpung. Die Baker-Zyste entsteht durch eine Schwäche der Kniegelenkskapsel und ist zumeist die Folge einer anderen ursächlichen Erkrankung des Kniegelenks. Dies können Meniskus-Läsionen, arthrotische Knorpelveränderungen oder eine rheumatoide Arthritis sein. Die Zyste kann eine ganze Weile keine Beschwerden verursachen, aber wenn sie erst einmal auf Gefäße und Nerven drückt, kommt es zu Schmerzen und ohne Behandlung gegebenenfalls zu Komplikationen.

 

In welchem Stadium sich Ihre Baker-Zyste befindet, kann der Knieexperte Dr. Tim Rose im Gelenkzentrum Dr. Rose abklären. Und Ihnen eine Therapie empfehlen.

 

In der Physiotherapie im Medical Resort Dr. Rose unterstützen wir Patienten mit Baker-Zyste zum Beispiel mit manueller Lymphdrainage, um den Abtransport der überschüssigen Flüssigkeit anzuregen und zu beschleunigen. Zudem arbeiten wir mit Kinesiologie Tape, das die Baker-Zyste entlastet, sodass Sie deutlich mehr Bewegungsfreiheit erlangen. Die kinesiologischen Tapes haben unterschiedliche Wirkungen. So steht die Farbe Schwarz in der chinesischen Medizin für die Entgiftung.

 

Sie wollen mehr wissen zur Baker-Zyste? – In der MDR-Sendung „Hauptsache gesund“ hat Dr. Tim Rose erklärt, warum bei einer Bakerzyste nicht die Zyste das eigentliche Problem ist und gezeigt, welche Übungen gegen Schmerzen im Knie helfen können.