Neuartige OP-Technik zur Fixation des vorderen Kreuzbandes

Das Team um Dr. med. habil. Tim Rose hat in der Fixation des vorderen Kreuzbandes etablierte OP-Techniken weiterentwickelt. Diese sind schonender, da sowohl Knochen als auch Sehnenmaterial gespart werden können. In langjährigen Studien hat sich diese Technik als sicher und effizient erwiesen. Die Ergebnisse werden zum diesjährigen Jahreskongress der Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA 2016) in Basel vom Leiter der Studiengruppe P. Melcher vorgetragen.

Individuelle Knieprothese – so individuell wie Sie!

Bei fortgeschrittener Zerstörung des Kniegelenkes ist oftmals nur noch der Einsatz eines Oberflächenersatzes möglich. Hier bieten wir in Kooperation mit der Firma Conformis die Implantation individuell gefertigter Implantate (Teil- und Komplettersatz). Dadurch erreichen wir: - optimale Passform ohne Kompromisse - geringer Knochenverlust - kleinere Schnitte Das bedeutet für Sie: - schnellere Genesung - bessere Funktion - längere

Kreuzband erhalten – schonend, schnell und stabil

Frohe Kunde für alle aktiven Menschen: Eine Schweizer Entwicklung verspricht Patienten mit einer Verletzung am vorderen Kreuzband eine schonende Behandlung und eine schnelle Rückkehr zu sportlichen Herausforderungen.   Der Riss des vorderen Kreuzbandes ist eine der häufigsten Kniegelenksverletzungen bei Freizeit- und Leistungssportlern. Hier kommt es zu Instabilität, langfristig kann dies zu Knorpelschäden und zur Arthrose führen. Bisher wurde das alte Kreuzband aufwendig mittels Transplantation körpereigener Sehnen erneuert, das verlängerte zusätzlich den Genesungsprozess. Ein schonendes Verfahren