KOMPETENZ

[tim]

Dr. med. habil. Tim Rose gehört seit 2010 zu den TOP 100 Ärzten Deutschlands (Focus Ärzteliste). Mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung und mehr als 7000 Operationen bei 98,7 % Patientenzufriedenheit ist er auch international einer der renommiertesten Gelenkchirurgen. Seine wissenschaftliche Tätigkeit wurde u.a. bereits mit dem Innovationspreis der „Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie“ ausgezeichnet. Viele seiner OP-Techniken sind weltweit etabliert. Dabei steht das Patientenwohl immer im Mittelpunkt.

40FCG_Top_Mediziner-Siegel_Sportorthopädie     40FCG_Top_Mediziner-Siegel_Kniechirurgie

Orthopäden
in Leipzig auf jameda

 

Im Oktober 2007 übernahm Dr. Rose eine orthopädische Praxis in Leipzig und eröffnete das Gelenkzentrum Leipzig. Sein Schwerpunkte sind die Knie- und Schulterchirurgie sowie Sportverletzungen, wobei das operative Spektrum sowohl die degenerativen Erkrankungen als auch die akuten traumatischen Verletzungen beinhaltet. Die Therapiemethoden sind besonders auf einen hohen körperlichen und sportlichen Anspruch der Patienten ausgerichtet.
Er begann seine chirurgisch-orthopädische Ausbildung in der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und rekonstruktive Chirurgie der Universität Leipzig unter der Leitung von Professor Dr. Josten. Schon in dieser Zeit spezialisierte er sich frühzeitig in der Knie- und Schulterchirurgie, insbesondere der minimalinvasiven Eingriffe, zusammen mit Professor Dr. Helmut Lill. Während eines Auslandaufenthaltes von 2001 bis 2003 in Pittsburgh (PA, USA) konnte er im „Department for Sportsmedicine and Shoulder Surgery“ unter der Leitung von Professor Dr. Freddie Fu weitere Techniken erlernen und verschiedene Forschungsarbeiten durchführen. Dort lernte er von Kniespezialisten wie Christopher Harner und Freddie Fu, von international renommierten Schulterchirurgen wie Robert Cofield (Mayo-Clinic, Rochester, MA, USA) und Mark Rodosky sowie in der Unfallchirurgie von Prof. Dr. Roy Sanders (Tampa, FL, USA).
Als Oberarzt in der Abteilung für Sportorthopädie der TU München unter der Leitung von Professor Dr. Imhoff konnte er sein operatives Spektrum in der Schulter- und Kniechirurgie vor allem durch sportartspezifische Behandlungsstrategien und unterschiedliche Verfahren in der Knorpeltherapie weiterentwickeln. Bevor er nach Leipzig wechselte, war er als leitender Arzt in einer Münchner Privatklinik vor allem auf internationaler Ebene tätig.
 Während seiner klinischen Tätigkeit an der Universität Leipzig gründete er bereits 2004 die Sektion für Sporttraumatologie und arthroskopische Chirurgie. Dort betreute er auch den Deutschen Meister im Frauenhandball und war als Turnierarzt im Tennis (WTA) mehrere Jahre tätig. Er organisierte mehrere nationale und internationale Kongresse und ist als Referent und zertifizierter Instruktor national und international tätig. Seit 2006 ist er anerkannter AGA Instruktor, wobei er für 2015 zusammen mit Professor Dr. Lill zum Kongresspräsidenten Europas größter Gesellschaft für Gelenkchirurgie gewählt wurde.
In seiner wissenschaftlichen Tätigkeit hat er über 100 nationale und internationale Publikationen (Beiträge in Fachzeitschriften, Buchbeiträge, Vorträge, Poster, Abstracts) veröffentlicht und erhielt mehrere Förderstipendien, wobei er 2003 den Innovationspreis als den höchst dotierten Preis in der Unfallchirurgie erhielt.
Als ehemaliger Leistungssportler der Deutschen Hochschule für Körperkultur und Sport (DHfK) im Radsport versucht er auch weiterhin mit seiner Frau und seinen drei Töchtern sportlich aktiv zu sein.

2001 Forschungsstipendium der „Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie“ (AGA)

2002 Albert B. Ferguson, M.D. Orthopaedic Fund of the Pittsburgh Foundation

2003 Innovationspreis der „Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie“ (DGU)

2004 Innovationsförderung des klinisch angewandten Tissue Engineering bei Knorpeldefekten

2004 Landesfördermittel (Sachsen) Projekt Tissue Engineering/Gentherapie in 3 D-Matrix beim Knorpeldefekt im Tiermodell
2005 Fördergelder (Arthrosestiftung) Projekt „Heilungsförderung der Rotatorenmanschette am Tiermodell mit Wachstumsfaktoren“

2006 1. Posterpreis der AGA „3-D Tissue Engineering von Knorpel im Tiermodell“

2016 AGA Komitee Award „Education“

seit 2010 Focus-Ärzteliste „Kniechirurgie“

seit 2017 Focus-Ärzteliste „Sportorthopädie“

 

Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)

AGA-Instruktor und Hospitationsklinik

Mitglied AGA-Komitee „Education“

Deutsche Kniegesellschaft (DKG)

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE)

Berufsverband für Arthroskopie (BVASK)

AGA 2015

Kongresspräsident der AGA 2015

Drei Tage im Zeichen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie in der Landeshauptstadt von Sachsen. Unter der Leitung von Professor Dr. Helmut Lill (Hannover) und Dr. Tim Rose (Leipzig) wurden die schönsten Seiten von Dresden und die interessantesten Themen der Gelenkchirurgie präsentiert. Neben dem einmaligen Veranstaltungsort direkt an der Elbe mit der unmittelbaren Nachbarschaft zur wunderschönen Altstadt hat auch das Wetter einen würdigen Rahmen für die überaus hochdotierte Veranstaltung gegeben. Dies bestätigte sich auch in der positiven Resonanz der fast 1200 Besucher und über 400 Aussteller an den 3 Veranstaltungstagen.
„Brückenschlag“ – das Thema der Veranstaltung war sowohl eine Hommage an die in Dresden 2013 neu errichtete umstrittene Waldschlößchenbrücke als auch eine Aufforderung für konstruktive Diskussionen im Spannungsfeld der sich immer weiter spezialisierten Arthroskopie und Gelenkchirurgie.
Der erste Tag stand im Zeichen der internationalen Begegnungen. Renommierte internationale Referenten wie Freddie Fu, Peter Millett, Scott Steinmann und Christian Lattermann gaben dabei hervorragende „keynote lectures“. Sehr erfreulich ist, dass die Vorträge der Grundlagenwissenschaften auf gesteigertes Interesse bei den Besuchern gestoßen sind. Erstmals haben sowohl die AGA Studenten als auch die AGA Assistenzärzte ihre eigenen Vortragsreihen selbst organisiert, was auf eine überaus positive Resonanz bei den Teilnehmern gestoßen ist. Am Donnerstag Abend wurden bei der „welcome reception“ im Kongresscenter bereits die ersten Auszeichnungen verliehen, wobei schon hier ausreichend Gelegenheit geboten wurde in lockeren Atmosphäre wissenschaftliche und private Neuigkeiten miteinander auszutauschen. Nach einem sehr ereignisreichen Freitag gingen die Festlichkeiten dann am Abend im Albertinum an den Brühlschen Terrassen weiter.

Vorträge

Das Fußballer-Sprunggelenk
Rose T, Lill H, Josten Ch 4. Leipziger Symposium für Sportorthopädie und Traumatologie, 10.12.99, Leipzig

Wertigkeit der OSG-Arthroskopie nach Distorsionstrauma und beim Fußballergelenk
Rose T, Lill H, Josten Ch. 10. Kongreß der Chirurgenvereinigung Sachsen-Anhalt, 25.-27. Mai 2000, Halle

Ligamentum patellae versus Semitendinosus/Gracilis-Sehne zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes
Rose T, Lill H, Josten Ch 10. Kongreß der Chirurgenvereinigung Sachsen-Anhalt, 25.-27. Mai 2000, Halle

Die arthroskopische Therapie der vorderen oberen und oberen Labrum-Läsion
Rose T, Lill H, Verheyden P, Josten Ch 10. Kongreß der Chirurgenvereinigung Sachsen-Anhalt, 25.-27. Mai 2000, Halle

Ligamentum patellae versus Semitendinosus/Gracilis-Sehne zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes
Rose T, Lill H, Verheyden P, Josten Ch 64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 10.-13.09.00 Hannover

Ligamentum patellae versus Semitendinosus/Gracilis-Sehne zum Ersatz des vorderen Kreuzbandes
Rose T, Lill H, Engel T, Josten Ch ARCHIS-Tagung 2000, 17.-18.11.00, Leipzig

Operative Therapiemöglichkeiten des Knorpelschadens – Was ist möglich Rose T, Lill H, Josten Ch Symposium „Der Knorpelschaden“, 24.01.01, Leipzig

Die gekreuzte Schraubenosteosynthese proximaler Humerusfrakturen
Rose T, Lill H, Josten Ch 118. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 01.-05. Mai 2001, ICM München

Die vordere obere Labrumläsion beim Überkopfsportler – Therapie + Ergebnisse „The anterior superior labral lesion in overhead athletes – therapy + results”
Rose T, Verheyden P, Josten Ch, Lill H 16. Jahreskongreß der GOTS, 28.Juni – 01. Juli 2001, München 1. European Congress in Orthopedic Sports Medicine (EFOST)

Wertigkeit der OSG-Arthroskopie nach Distorsionstrauma und beim „Fußballergelenk“
Rose T, Korner, J, Lill H, Josten Ch 16. Jahreskongreß der GOTS, 28.Juni – 01. Juli 2001, München 1. European Congress in Orthopedic Sports Medicine (EFOST)

Neue operatives Verfahren bei der Knorpel-Knochen-Transplantation-klinische Ergebnisse. Rose T, Lill H, Josten Ch Sächsischer Chirurgenkongress, 26.-28. August 2001, Plauen

Knorpel-Knochen-Transplantation. Rose T, Lill H, Josten Ch 1. Leipziger Arthroskopiekurs unter dem Patronat der AGA, 06. – 08.09.2001, Leipzig

Die zellvermittelte Gentherapie von Segmentdefekten des Femurs bei der Ratte durch retro-BMP4 exprimierende Muskelzellen und Knochenmarkszellen. Rose T, Shen HC, Peng H, Usas A, Josten C, Huard J Mitteldeutscher Chirurgenkongress, 26. – 28.09.2002, Leipzig

Robotergestützte Arthroskopie der Schulter – Evaluation und Perspektiven Rose T, Strauss G, Falk V, Lill H, Schmidt ,Josten Ch. CURAC, 04./05.10.2002, Leipzig

Gene Therapy to improve osteogenesis in fractures with severe soft tissue demage
Rose T, Peng H, Kuroda R, Usas A, Josten C, Fu F, Huard J Significance of Musculo-skeletal Soft Tissue on Pre-Operative Planning, Surgery and Healing 13th and 14th February 2003, Charité Campus Virchow Clinic, Berlin, Germany

Tissue engineering of skeletal muscle
Rose T, Huard J Significance of Musculo-skeletal Soft Tissue on Pre-Operative Planning, Surgery and Healing 13th and 14th February 2003, Charité Campus Virchow Clinic, Berlin, Germany

ACL Reconstruction using different fixation methods
Rose T (Referent + Instruktor) III. Internationaler Berliner Kurs für Knie, Schulter und Schulterprothetik März 2003, Freie Universität Berlin

Live-Demo (Kadaver) “ACL Reconstruction + Autologous osteochondral transplantation”
Rose T III. Internationaler Berliner Kurs für Knie, Schulter und Schulterprothetik März 2003, Freie Universität Berlin

Die Rolle des Zelltyps für die ex-vivo Gentherapie bei der zellvermittelten Applikation von BMP-4 zur Knochenneubildung
Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J – Preisträgersitzung -Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2003, München

ACL Reconstruction + Autologous osteochondral transplantation
Rose T IV. Internationaler Berliner Kurs für Knie, Schulter und Schulterprothetik September 2003, Freie Universität Berlin

Live-Demo (Kadaver) “ACL Reconstruction + Autologous osteochondral transplantation”
Rose T IV. Internationaler Berliner Kurs für Knie, Schulter und Schulterprothetik September 2003, Freie Universität Berlin

Schulterinstabilität – Biomechanik und Klassifikation
Rose T, Lill H, Josten Ch 2. Leipziger Arthroskopiekurs unter dem Patronat der AGA, 05. – 06.09.2003, Leipzig

Robotergestützte Arthroskopie der Schulter – Evaluation und Perspektiven“
Rose T Jahrestagung der DVSE 2003, Heidelberg

Die autologe Knorpel-Knochen-Transplantation: klinische Ergebnisse und histologische Besonderheiten
Rose T, Hepp P, Raczynski C, Craatz S, Lill H, Josten C 12. Jahrestagung der Sächsischen Chirurgenvereinigung 2003, Meißen

Die Rolle des Zelltyps für die ex-vivo Gentherapie bei der zellvermittelten Applikation von BMP-4 zur Knochenneubildung
Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J Jahrestagung der Gesellschaft für plastische und Wiederherstellungschirurgie 2003, Leipzig

Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4 (Bone morphogenic Protein 4) transduzierter Zellen
Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie 2003, Berlin

Das vordere Kreuzband – vom Kunstband zur Gentherapie
Rose T, Dies academicus der Universität Leipzig 2003, Leipzig

Gelenkflächenrekonstruktion mit OATS
Rose T, 2. Symposium für Tennis- und Skimedizin, St. Anton/Arlberg 10.-13.12.2003, Österreich

Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4-(Bone morphogenic Protein 4)-transduzierter Zellen
Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J Osteologie 2004 und 31. Jahrestagung der NOV, 3.-7.03.2004, Leipzig

Therapiekonzepte ellenbogennaher Verletzungen – konservativ, arthroskopisch, offen
Rose T, Lill H, 6. Internationaler Kongress für Wintersportmedizin, 26-29.02.2004, Garmisch-Partenkirchen

Muscle-derived Cell-Mediated BMP4 Delivery improves Bone Formation during early Phase of Osteoporotic Fracture Healing
Rose T, Peng H, Usas A, Fu FH, Huard J Annual Meeting of the Orthopedic Research Society 2004, San Francisco, USA

Die autologe Knorpel-Knochen-Transplantation: klinische Ergebnisse und histologische Besonderheiten
Rose T, Hepp P, Raczynski C, Craatz S, Lill H, Josten C 121. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2004, Berlin

Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4 (Bone morphogenic Protein 4) transduzierter Zellen
Rose T, Peng H, Kuroda R, Fu FH, Huard J 121. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2004, Berlin

Knorpeltherapie – State of the art
Rose T Arthroskopiesymposium 07/2004, Leipzig

Live-Surgery „Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes mit TransFix“
Rose T Arthroskopiesymposium 07/2004, Leipzig

Sprunggelenkfrakturen und Luxation
Rose T Sport-Ortho-Kongress, 09/2004, Fleesensee

Ellenbogenfrakturen
Rose T 9. Internationaler Schulterkurs 10/2004, München

Shoulderinstability
Rose T Shoulder-Academy 10/2004, Berlin

Live-Surgery „Shoulderinstability“
Imhoff A, Rose T Shoulder-Academy 10/2004, Berlin

Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4 (Bone morphogenic Protein 4) transduzierter Zellen
Rose T, Peng H, Kuroda R, Fu FH, Huard J Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie 2004, Berlin

Ersatz des hinteren Kreuzbandes
Rose T, Hepp P, Josten C, Lill H Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie 2004, Berlin

Fixation vorderes Kreuzband
Rose T 3. Symposium für Tennis- und Skimedizin, St. Anton/Arlberg 2004, Österreich

Frakturen des Ellenbogens
Rose T, 3. Bad Dübener Tage der Sportmedizin 01/2005, Oberwiesenthal

Frakturen des Kalkaneus und des Talus
Rose T 7. Internationaler Kongress für Wintersportmedizin 1/2005, Garmisch-Partenkirchen

Bohrkanalerweiterung nach vorderer Kreuzbandplastik
Rose T BVASK-Kongress 05/2005, Hamburg

Live-Surgery „shoulder stabilization“
Imhoff A, Rose T 1. Shoulder Advanced Course, 01.06. – 05.06.2006, Annecy

Die Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes – double bundle eine Alternative?
Rose T 3. Leipziger-Hannoveraner Arthroskopiekurs, 01.-03.09.2005, Leipzig

Die hintere Kreuzbandplastik in double-bundle Technik
Rose T 3. Leipziger-Hannoveraner Arthroskopiekurs, 01.-03.09.2005, Leipzig

Arthroskopische Therapie beim Fußballergelenk
Rose T 3. Leipziger-Hannoveraner Arthroskopiekurs, 01.-03.09.2005, Leipzig

Live-Surgery „Arthroskopie oberes Sprunggelenk“
Rose T 3. Leipziger-Hannoveraner Arthroskopiekurs, 01.-03.09.2005, Leipzig

Arthroscopic Cuff Reconstruction
Rose T Advanced Arthroscopy Course of Shoulder-, Elbow-, Wrist-Joint, 23.-24.09.05 Wien

Kreuzbandrekonstruktion: double-bundle – double trouble?
Rose T AGA-Jahreskongress 30.09. – 02.10.2005, Frankfurt/M

Prospektiv randomisierte Untersuchung bei Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes mit TransFix und Bioschraube
Rose T, Hepp P, Venus J, Stockmar C, Josten C, Lill H. AGA-Jahreskongress 30.09. – 02.10.2005, Frankfurt/M

Stabilisierung des Schultergelenkes bei Re-Luxationen
Rose T 10. Internationaler Schulterkurs, 13.-15.10.2005 in München

Tipps und Tricks in der Arthroskopie der Schulter
Rose T 10. Internationaler Schulterkurs, 13.-15.10.2005 in München

Live-Demonstrationen verschiedener OP-Techniken an der Schulter
Rose T 10. Internationaler Schulterkurs, 13.-15.10.2005 in München

Prospektiv randomisierte Untersuchung bei Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes mit TransFix und Bioschraube
Rose T, Rose T, Hepp P, Venus J, Stockmar C, Josten C, Lill H. DGU/DGOOC Jahrestagung 19.-22.10.2005, Berlin

Arthroskopische Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
Rose T DGU/DGOOC Jahrestagung 19.-22.10.2005, Berlin

Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes in double bundle Technik
Rose T, Braun S 4. Bad Dübener Tage der Sportmedizin 06.-08.01.2006, Oberwiesenthal

Diagnostik der proximalen Humerusfraktur
Rose T, Sandmann G Symposium Proximaler Humerus, 13.-14.01.2006, Hannover

ACL-Reconstruction in double-bundle technique
Rose T Arthrex-Workshop, 27.02. -03.03.2006, Naples, FL, USA

Live-Surgery (Kadaver)„ACL-Reconstruction in double-bundle technique“
Rose T Arthrex-Workshop, 27.02. -03.03.2006, Naples, FL, USA

Knorpel-Knochen-Transplantation am Talus
Rose T, Imhoff A DAF, 17. -18. März 2006, Heidelberg

ACL-Reconstruction in double-bundle technique
Rose T Hot-Spot Knee, 21. -22. April 2006, Hamburg

Live-Surgery „ACL-Reconstruction in double-bundle technique“
Rose T Hot-Spot Knee, 21. -22. April 2006, Hamburg

Vor- und Nachteile der hohen tibialen Unmstellungsosteotomie in closed bzw. open wedge Verfahren
Rose T Süddeutscher Orthopädenkongress 27.-29. April 2006, Baden-Baden

Live Surgery und Workshop (Kadaver) „open wedge Osteotomie)
Rose T Süddeutscher Orthopädenkongress 27.-29. April 2006, Baden-Baden

Chirurgie des Vorfußes und Tenodesetechniken am Fuß – Vortrag und Workshop
Rose T Workshop-Arthrex, 31. April 2006, Karlsfeld

Athlets shoulder
Rose T ESSKA-Kongress, 23. – 27. Mai 2006, Innsbruck

Therapiemöglichkeiten der Hill-Sachs-Läsion
Rose, T., DVSE, 22. – 24. Juni 2006, Wildbad Kreuth

Double bundle reconstruction of the anterior cruciate ligament
Rose T Ortomedics Anniversary Meeting, 15.09.2006, Oslo-Norwegen

The reconstruction of the posterior cruciate ligament and postero-lateral corner
Rose T IAJR, 06.10.2006, München

Biological therapy for rotator cuff tear
Rose T AGA-Jahrestagung, 28. – 30.09.2006, Salzburg – Österreich

Rotatorenmanschettenruptur – wann rekonstruieren, wann debridieren
Rose T 11. International shoulder course, 12.-14.10.2006, München

Antero-superiore Instabilität
Rose T 11. International shoulder course, 12.-14.10.2006, München

HAGL-Läsion
Rose T 11. International shoulder course, 12.-14.10.2006, München

Live-Demonstration verschiedener Operationstechniken an der Schulter
Rose T 11. International shoulder course, 12.-14.10.2006, München

The reconstruction of the posterior cruciate ligament and postero-lateral corner
Rose T Advanced Arthroscopic Course, 19-21.10.2006, Opatija – Croatia

Double bundle reconstruction of the anterior cruciate ligament
Rose T Advanced Arthroscopic Course, 19-21.10.2006, Opatija – Croatia

Cartilage therapy
Rose T Advanced Arthroscopic Course, 19-21.10.2006, Opatija – Croatia

LIVE-Surgery of double bundle reconstruction of the anterior cruciate ligament
Rose T Advanced Arthroscopic Course, 19-21.10.2006, Opatija – Croatia

Operative Therapie des Hallux-valgus
Rose T 1. Operationskurs Fußchirurgie, 18.-19.11.2006, München

Das Fußballergelenk
Rose T 1. Operationskurs Fußchirurgie, 18.-19.11.2006, München

Live Surgery (Cadaver): proximale open wedge Osteotomie beim Hallux valgus
Rose T 1. Operationskurs Fußchirurgie, 18.-19.11.2006, München

Kombinationseingriffe: Umstellung, Kreuzbandersatz und Knorpeltherapie in einer Sitzung?
Rose T 3. Hannoveraner Schulter- und Kniearthroskopiekurs, 24.-25.11.2006, Hannover

Die posterolaterale Instabilität des Kniegelenkes
Rose T 5. Bad Dübener Tage der Sportmedizin 04.-06.01.2007, Oberwiesenthal

Patellainstabilität – Diagnostik und Therapie
Rose T Unfallchirurgisches Symposium, St. Elisabeth-Krankenhaus, 13.01.2007, Leipzig

Reconstruction of the AC-joint – Reconstruction of the rotator cuff Stabilization of the shoulder
Rose T Instruktionskurs, Anatomie der Paracelsius-Universität, 20.01.2007, Salzburg (A)

Live-Demonstration verschiedener Operationstechniken an der Schulter
Rose T Instruktionskurs, Anatomie der Paracelsius-Universität, 20.01.2007, Salzburg (A)

Osteochondral transplantation“ „High tibial osteotomy“ „Double bundle Reconstruction of the anterior cruciate ligament“ „Double bundle Reconstruction of the posterior cruciate ligament“
Rose T Instruktionskurs, Anatomie der Paracelsius-Universität, 21.04.2007, Salzburg (A)

Live-Demonstration verschiedener Operationstechniken am Knie
Rose T Instruktionskurs, Anatomie der Paracelsius-Universität, 21.04.2007, Salzburg (A)

Diagnostik und Therapie der Rotatorenmanschettenläsion
Rose T, 10. Frankfurter Forum für Orthopädie und Unfallchirurgie, 20.06.2007, Frankfurt

Golfsport und Epicondylitis
Rose, T, Sportorthopädietagung Universität Rostock, 27.-28.06.2008

Versorgung von Partialrupturen der Rotatorenmanschette
Rose, T., Jahreskongess der Deutschen Vereinigung für Ellenbogen- und Schulterchirurgie, 30. – 31.05.2008, Hannover

Bizeps- und Pulleyproblematik
Rose T, Deutscher Orthopäden- und Unfallchirurgenkongress 22.10.-25.10.2008, Berlin

Pulleyläsionen und SLAP-Läsion
Rose, T., Sportorthopädiekongress, Fleesensee 6/2009

Arthroskopische Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
Rose, T., Dölauer Kontroversen, Halle 8/2010

Pathogenese und Klassifikationen der Schulterinstabilität
Rose, T, Sportorthopädietagung Universität Rostock, 9/2010

Arthroskopische Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
Rose T, Sportorthopädiekongress, Albisano, Italien 10/2010

Gonarthrose – Alternativen zur Knie TEP
Rose T, After Work Symposium Leipzig 3/2011

Der klassische Schulterschmerz
Rose T, Symposium Gelenkzentrum, Leipzig 9/2011

Unikondylärer Oberflächenersatz im Kniegelenk
Rose T, Sportorthopädiekongress, Fleesensee, 9/2011

Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
Schulterstabilisierung
Läsion der Bizepssehne und des Pulleysystems
Stabilisierung des AC-Gelenkes
Rose T, Naples 11/2011

„Knieinstabilitäten“
Rose T, Vortrag, Sportortho Kongress, Fleesensee 6/2012

„Das Fußballergelenk“
Rose T, Symposium Fußballverletzungen, Red Bull Arena Leipzig 6/2012

„Rotator Cuff repair“
Rose T, Vortrag + Workshop. Naples (FL) USA, 11/2012

„ACL-repair. All inside technique“
Rose T, Vortrag + Workshop. Naples (FL) USA, 11/2012

„Meniskus: Resezieren, Refixieren oder Transplantieren“
Rose T, Symposium Fußballverletzungen, Red Bull Arena Leipzig 6/2012

„Rotator Cuff repair“
Rose T, Workshop und Vortrag, ArthroLab, Munich 1/2013

„Kalkschulter, Schulterinfekt – operative Therapiemethoden“
Rose T, Vortrag, Sportortho-Kongress. Palma/Mallorca. 9/2013

„Kalkschulter“
Rose T, Vortrag, Sportortho-Kongress. Gardasee. 5/2014

„ConforMIS i-uni“
Rose T, Vortrag, Radebeul 9/2014

„Individuelle Arthrosechirurgie des Kniegelenkes“
Rose T, Vortrag, „Des Doktor’s Dilemma“ Leipzig 9/2014

„PCL Reconstruction“
Rose T, Vortrag, Arthrex Specialist Course, Naples (FL) USA 11/2014

„ACL all inside / ALL Reconstruction“
Rose T, Vortrag, Arthrex Specialist Course, Naples (FL) USA 11/2014

„Artrose – von wegen, da kann man nichts machen“
Rose T, Vortrag, white matter, Dresden 1/2015

„ConforMIS i-uni“
Rose T, Vortrag, Wörth a. Donau 3/2015

„ConforMIS i-uni“
Rose T, Vortrag, Wörth a. Donau 3/2015

„ACL-Ruptur beim Und – wie geht man vor?“
Rose T, Vortrag, Wintersportsymposium Ruhpolding 2/2016

„Indikation und eigene Erfahrungen mit der Patella WAVE-Teilprothese“
Rose T, Vortrag, Knietag Dresden 5/2016

„Was hält die Patella?“
Rose T, Vortrag, Orthopädenstammtisch Leipzig 6/2016

„Sehnenverletzungen“
Rose T, Vortrag, Brennpunkt Sportverletzungen. Sächsische Schweiz 9/2016

„Schulterverletzungen“
Rose T, Vortrag, Brennpunkt Sportverletzungen. Sächsische Schweiz 9/2016

„Partielle Läsionen der Rotatorenmanschette“
Rose T, Vortrag, Orthoipädie-Update. Fleesesnsee 6/2017

„Mentorenschaft in der Praxis“
Rose T, Vortrag, AGA München 9/2017

„Praxisgründung – was kann ich erwarten – auf was muss ich achten“ Rose T, Vortrag, AGA München 9/2017

„Alternativen in der Arthrosetherapie“
Rose T, Vortrag, Leipzig 9/2017

„Patellaluxation im Wachstumsalter“
Rose T, Vortrag, Brennpunkt Sportverletzungen – Return to Sports. Bad Schandau 10/2017

„Werferschulter – Return to Competition“
Rose T, Vortrag, Brennpunkt Sportverletzungen – Return to Sports. Bad Schandau 10/2017

„Verletzungen beim Radsport“
Rose T, Vortrag, 11. Preußisch-Mecklenburgisches Gelenksymposium. Berlin 9/2017

„Schulterinstabilität“
Rose T, Vortrag, Schulterkurs München 10/2017

„Knee: RAMP-Lesion – operative Procedures“
Rose T, Vortrag, Madeira 11/2017

 

Artikel

„Akute und chronische osteochondrale Läsionen am Talus“ Josten Ch, Rose T. Orthopäde (1999) 28: 500-508

„Die bilateraleverhakte dorsale Humeruskopfluxationsfraktur beim Konvulsivtrauma“ Rose T, Lill H, Engel T, Josten CH. Akt. Traumatologie (2000) 30: 62-66

„Die retropatellare Knorpel-Knochen-Transplantation – Eine Behandlungsmöglichkeit bei schweren Knorpelschaden“ Rose T, Lill H, Katscher S, Josten Ch. Der Unfallchirurg (2000) 103: 999-1002
„Fracture-dislocations of the elbow joint – strategy for treatment and results“
Lill H, Korner J, Rose T, Hepp P, Verheyden P, Josten C.Arch Orthop Trauma Surg (2001) 121: 31-37
„Arthroscopic Assisted Simultaneous Reconstruction of the Posterior Cruciate Ligament and the Lateral Collateral Ligament using Hamstrings and Absorbable Screws“ Lill H, Glasmacher S, Korner J, Rose T, Verheyden P, Josten C. Arthroscopy (2001) 17(8): 892-7.
„Mikroskopisch-anatomische Untersuchungen an autologen menschlichen Knorpel-Knochen-Transplantaten (OATS) am Kniegelenk.“ Scheller W, Craatz St, Künzel E, Weiß J, Schmidt W, Rose T, Lill H. Ann. Anat. 184 Suppl. (2002): 131-132
„Anterosuperior Labrum Lesions of the Shoulder Joint – Pathogenesis, Arthroscopic Treatment and Results” Rose T, Hepp P, Korner J, Josten C, Lill H. Knee Surg Sports Traumatol Arthroscopy (2002): 10: 316-320
„Die Knorpel-Knochen-Transplantation – was ist gesichert„ Rose T, Lill H, Josten C Trauma Berufskrankheiten (2003); 5 (Suppl 2): 200-205
“Gene therapy to improve the osteogenesis in bone lesions with severe soft tissue damage” Rose T, Peng H, Usas A, Kuroda R, Lill H, Fu FH, Huard J Langenbeck’s Archive of Surgery (2003) 388(5):356-65
“The role of cell type in bone healing mediated by ex vivo gene therapy“ Rose T, Peng H, Shen HC, Usas A, Kuroda R, Lill H, Fu FH, Huard J Langenbeck’s Archive of Surgery (2003) 388(5):347-55.
„Arthroskopie bei anteriorer Gelenkpathologie des oberen Sprunggelenks – Pathogenese, Therapie und Ergebnisse“ Rose T, Lill H, Josten C. Sportverletzung – Sportschaden (2003) 17(4):176-80.
“Arthroscopic Reconstruction of the Anterior Cruciate Ligament: Patellar Ligament vs. Hamstring Graft – Results of the Rehabilitation Period in a Prospective Study” Rose T, Lill H, Engel T, Bernhard J, Josten C Knee Surg Sports Traumatol Arthroscopy (2004) 12: 189-197
“Fresh meniscal allograft transplantation and autologous ACL/PCL-reconstruction in a patient with complex knee trauma following knee dislocation” Lill H, Hepp P, Rose T, Engel T, Kunzel E, Josten C. Scand J Med Sci Sports. 2004 Apr;14(2):112-5.
„The Locking-Proximal-Humerus-Plate (LPHP®) used in humeral head fractures through the anterior-superior-delta-splitting approach – technique and results –“ H. Lill, P. Hepp, T. Rose, K. König, C. Josten Zentralbl Chir. 2004 Jan;129(1):43-8
„Mennen clamp-on plate fixation of periprosthetic fractures of the humerus after shoulder arthroplasty–a report on 3 patients.“ Lill H, Hepp P, Rose T, Korner J, Josten C. Acta Orthop Scand. 2004 Dec;75(6):772-4.
„Tissue engineering von Knorpelzellen.“ Hepp P, Bader A, Josten C, Rose T, Schulz R. Arthroskopie 2005; 18,3:233-238
„Neue Therapieoptionen bei komplexen Humeruskopffrakturen – Einsatz der inversen Schulterendoprothese“ Tischer, T, Rose T, Imhoff AB Orthopädie und Rheuma (2005) 5: 30-33
“The autologous osteochondral transplantation of the knee: clinical results, radiographic findings and histological aspects.” Rose T, Craatz S, Hepp P, Raczynski C, Weiß J, Josten C, Lill H Archive of Trauma and Orthopedic Surgery, 2005 Nov;125(9):628-37
„Gentechnologische Behandlungsmöglichkeiten beim Knochendefekt“ Rose T, Peng H, Usas A, Kuroda R, Fu FH, Huard J Unfallchirurg 2005 108: 25–34
„Autologous osteochondral mosaicplasty for treatment of a posttraumatic defect of the lateral tibial plateau: a case report with two-year follow-up“ Rose T, Lill H, Hepp P, Josten C. J Orthop Trauma. 2005 Mar;19(3):217-22.
“The autologous osteochondral transplantation of the knee: clinical results, radiographic findings and histological aspects” Rose T, Craatz S, Hepp P, Raczynski C, Weiss J, Josten C, Lill H. Arch Orthop Trauma (2005)
“Cartilage repair using bone morphogenetic protein 4 and muscle derived stem cells.” Kuroda R, Usas A, Kubo S, Corsi K, Peng H, Rose T, Cummins J, Fu FH, Huard J. Arthitis and Rheum. 2006 Feb;54(2):433-42.
“Diagnostik von proximalen Humerusfrakturen” Sandmann G, Rose T, Imhoff AB In “Der Proximale Humerus, Hrsg. H.Lill, Springer-Verlag, 2006
“Primäre Frakturversorgung der Humeruskopffraktur mit Reversed Prothese” Tischer T, Rose T, Imhoff AB In “Der Proximale Humerus, Hrsg. H.Lill, Springer-Verlag, 2006
“Bandverletzungen am Kniegelenk” Teil II Ulmer M, Rose T, Imhoff A Orthopädie und Unfallchirurgie up2date 1/2006, 391-414
“Verletzungen beim Fußball” Rose T, Imhoff AB Deutsches Ärzteblatt (2006) 103 (23): 1611-1616
“Typische Verletzungen beim Fußball” Rose T, Gradinger R, Imhoff AB MMW Fortschr Med (2006) 148 (23):32-34
„Prospective randomized clinical comparison of femoral transfixation vs. Bioscrew fixation in hamstring tendon ACL reconstruction – A preliminary report.“ Rose T, Hepp P, Venus J, Stockmar C, Josten C, Lill H.Knee Surgery Sportsmedicine Arthroscopy. E-pub Februar 2006.
“Complications following transgeniculare osteotomies” Rose T, Imhoff A Operative Techniques in Orthopaedics, 2007
“Do we need synthetic osteotomy augmentation materials for opening-wedge high tibial osteotomy?” Aryee S, Imhoff AB, Rose T, Tischer T. Biomaterials (2008) 36(1-4): 119-127
“The reverse shoulder prosthesis for primary and secondary treatment of proximal humeral fractures: a case report” Arch Orthop Trauma Surg (2008) 128(9): 973-978
“Mittelfristige klinische und radiologische Ergebnisse nach autonomer osteochondraler Transplantation unter Berücksichtigung der Lebensqualität.” Marquas B, Mahn T, Engel T, Gossen J, Theobald, JD, von Drecks N, Racynski C, Rose T, Josten C, Hepp P. Z Orthop Unfall. (2012) 150(04): 360-367
“Osteolysis after rotator cuff repair with bioabsorbable anchors” Pilge H, Spang J, Rose T, Wolter H, Woertler K, Imhoff AB. Arch Orthop Trauma Surg (2012) 132(3): 305-310
“Rotatorenmanschettenläsionen und posterosuperiores Impingement. Ätiologie, Diagnostik und Therapie” Rose T, Loos FM. Arthroskopie (2017) 30(3): 223-228

Abstracts

„Die gekreuzte Schraubenosteosynthese proximaler Humerusfrakturen“ Rose T, Lill H, Hepp P, Josten C Deutsche Gesellschaft für Chirurgie Kongressband (2001): 354
„The anterior superior labral lesion in overhead athletes – therapy + results” Rose T, Verheyden P, Josten Ch, Lill H Eur J Sports Traumatol rel res (2001); 23(1): 56
„Die vordere obere Labrumläsion beim Überkopfsportler – Therapie + Ergebnisse“ Rose T, Verheyden P, Josten Ch, Lill H Sport Orthop Traumatol (2001); 17(2): 121-122
“Therapie der vorderen Kreuzbandruptur unter dem Aspekt der frühzeitigen Sportfähigkeit“ Engel T, Rose T, Josten Ch, Lill H Sport Orthop Traumatol (2001); 17(2): 121-122
Wertigkeit der OSG-Arthroskopie nach Distorsionstrauma und beim „Fußballergelenk“ Korner J, Rose T, Josten Ch, Lill H Sport Orthop Traumatol (2001); 17(2): 121-122
„Die zellvermittelte Gentherapie von Segmentdefekten des Femurs bei der Ratte durch retro-BMP4 exprimierende Muskelzellen und Knochenmarkzellen“ Rose T, Shen HC, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J. Zentralblatt für Chirurgie (2002); 127:797-816
„Die Rolle des Zelltyps für die ex-vivo Gentherapie bei der zellvermittelten Applikation von BMP-4 zur Knochenneubildung“ Rose T, Peng H, Shen H, Usas A, Fu F, Huard J Chirurgisches Forum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2003
„Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4 -(Bone morphogenic Protein 4) -transduzierter Zellen“ Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J Chirurgisches Forum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2004
„Die Knochenheilung im osteoporotischen Rattenmodell und deren gentherapeutische Behandlungsmöglichkeit mittels retro-BMP4 transduzierter zellen“ Rose T, Peng H, Usas A, Josten C, Fu FH, Huard J Osteologie – Osteology (2004) 13(Suppl 1)
„Anterosuperior Labrum Lesions of the Shoulder Joint – Pathogenesis, Arthroscopic Treatment and Results” Rose T, Hepp P, Korner J, Josten C, Lill H. Knee Surg Sports Traumatol Arthroscopy (2003); 11(3): 201
“AGA-Pittsburgh-Research-Fellowship 2002” Rose, T Arthroskopie (2003); 16(1): 65-66